To Mullet or Not to Mullet.... (Tyre Mullet!) – Dual Sport Europe

To Mullet or Not to Mullet.... (Tyre Mullet!)

Okay, zuerst fangen wir damit an, was wir mit Mullet meinen, wir meinen nicht die klassische Frisur der 80er, sondern welche Reifen man für Dual Sport Adventure fahren sollte, jeder hat eine Vorliebe und jeder hat eine Meinung, also wollten wir dir nicht sagen, was du machen sollst laufen, nur was wir fahren und warum.. und vielleicht bei der Entscheidungsfindung helfen.. Am Ende des Tages hängt die Reifenwahl so stark ab, dass Sie wirklich darüber nachdenken müssen, was Sie wo und wann tun werden.

Was ist also ein Mullet-Setup für ein Dual Sport- oder Adventure-Bike? Nun, einfach, es läuft ein anderer Reifenstil von vorne bis hinten, Beartooth auf ADVRider.com beschrieb es perfekt als "Geschäft vorn und Partyzeit hinten ...", wenn es sich um ein leichteres Dual-Sport-Moto handelte, und , da können wir uns nicht mehr einigen.

Hier ist, was wir je nach Art des Fahrrads und des Abenteuers laufen lassen.

Unsere 500 EXC ist für uns das richtige Bike, für fast alles, wir fahren damit auf die Trails, also muss es auf der Straße und im Gelände schön sein, wo der Spaß auf den Offroad-Abschnitten ist. Was wir also betreiben, ist ein Enduro-Reifen mit Straßenzulassung vorne und eine volle 50/50 60/40-Straßenvorspannung hinten, derzeit der Maxxis-Enduro-Reifen mit Straßenzulassung und der Mefo Explorer hinten. Auf diese Weise bekommen wir im Gelände einen wirklich guten "Biss" an der Front in Kurven und führen einen geringeren Druck aus, was für eine hervorragende Traktion sorgt, insbesondere auf felsigem, losem Untergrund lockerer, damit Sie einen Power-Slide kontrollieren können. Die Kehrseite liegt in dickem Schlamm und steilen Anstiegen, wo das Heck nicht so viel Traktion bekommt, mit dem richtigen Schwung und der richtigen Einstellung ist alles möglich. Wir haben dieses Setup auch auf unserer KTM 950 Super Enduro für eine Reise durch Marokko gefahren und es hat sogar im Fesh Fesh perfekt funktioniert!

Unsere GSA betreiben wir eigentlich den Reverse Mullet, bei dem wir vorne einen mehr Dual 50-50-Reifen und einen aggressiveren Hinterreifen fahren -Straßengeschwindigkeiten sind tendenziell niedriger und daher reicht ein eher dualer Sportreifen für fast alle Situationen vorn vollkommen aus.

 

Also, was fährst du und unter schlechten Bedingungen? Kommentare unten.

 

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen